Avviso Utente

Schwefelhaltiges Salz-Brom-Jodwasser


Eine einzigartige und kostbare Quelle im Dienste der Gesundheit und des Wohlbefindens aller.

EINE AUSSERGEWÖHNLICHE ZUSAMMENSETZUNG
Das Wasser von Terme di Sirmione ist als bakteriell reines und hyperthermales Mineralwasser eingestuft, da es bei einer Temperatur von 69 °C hervorsprudelt.
Basierend auf seinen chemischen und physikalischen Eigenschaften wird das Wasser von Terme di Sirmione als schwefelhaltiges Salz-Brom-Jodwasser klassifiziert. Es enthält eine erhebliche Menge an Schwefel, in Form von Schwefelwasserstoff, Natrium, Brom und Jod.
Die vorhandenen Spurenelemente, Lithium, Kalium, Eisen, Arsen, Kadmium, Chrom, Nickel, Selen und Zink, wirken als Katalysator und lösen somit chemische Reaktionen aus.

DIE REISE DES THERMALWASSERS
Ein Tropfen Wasser bei 69 Grad Celsius: Dies ist die Temperatur dieses kostbaren natürlichen Elements, das die Grundlage der wohltuenden Eigenschaften von Terme di Sirmione bildet. Es vergehen viele Jahre und eine lange Reise, damit dieser Tropfen all seine Eigenschaften erlangt.
Seinen Ursprung findet er vor etwa 10.000 Jahren: Gefallen als Regentropfen vom Himmel in das Sammelbecken des Monte Baldo auf einer Höhe von mehr als 800 m, versickerte das Wasser im Fels bis zu einer Tiefe von 2.500 Meter unter dem Meeresspiegel. Auf seiner Reise in die Tiefe sammelte es ausreichend Mineralstoffe und erwärmte sich, um anschließend, nach einer langen Reise von 20 Jahren, an der Quelle wieder emporzusprudeln. Am 24. August 1889 war es ein Taucher namens Procopio, der als Erster in die Tiefen des Gardasees hinabtauchte, um in einer Tiefe von 20 Metern die ersten Stöße mit der Spitzhacke zu setzen, die letztendlich die Quelle Boiola zu Tage fördern sollte.

VON DER QUELLE ZUR KUR
Von der Thermalquelle wird das Wasser in ein komplexes System aus isolierten und abgedichteten Edelstahlrohren eingeleitet, die seine chemischen und physikalischen Eigenschaften unberührt lassen. Der Wassertropfen ist am Ende seines Weges angekommen, aber der Kreislauf des Thermalwassers ist unerschöpflich: Der Regen von heute leistet seinen Beitrag zur Nährung des tiefen kreislaufes, der seit 10.000 Jahren andauert.

DIE SECHS WIRKUNGEN DES WASSERS
Das schwefelhaltiges Salz-Brom-Jodwasser verbindet die Eigenschaften von schwefelhaltigem Wasser mit den Eigenschaften des Salz-Brom-Jodwassers und verleiht ihm therapeutische Wirkungen, die dem ganzen Körper und insbesondere den Atmungsorganen, den Knochen und Gelenken, dem Blutkreislauf, der Haut und den Geschlechtsteilen gut tun.

Sezioni correlate

DIE VORZÜGE DES THERMALHEIBADES

Eine natürliche, einzigartige Ressource und von Nutzen für Gesundheit und Wohlbefinden.


FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

Eine konstante Investition in die Innovation.